Referenzen

Getane Arbeit.
Geplante Konzepte.
Aktuelle Projekte.

Für gelungene Textkompositionen - Wort-Werk-Stadt anrufen!

Eine Auswahl

#Benny Braun Musikproduktion:

Musik ist eine Sprache. Ihren Klang in Worte zu fassen dennoch eine echte Herausforderung – eine, der ich mich gerne stelle. So wie bei diesem Projekt. Ein klasssiches Beispiel übrigens für „weniger sagt mehr“. Auch und gerade in Zeiten vielfach überladener Webseiten empfiehlt es sich nämlich, auf Qualität zu setzen. Beim Angebot ebenso wie bei dessen sprachlicher Präsentation.

 

#car-2-rent.de:

Unterwegs im urbanen Leben. Mobil sein. Gefunden werden im
Dickicht des www.  Suchmaschinenoptimierte Texte tragen maßgeblich dazu bei, dass Seiten sich sehen lassen können. Und das Beste:
Der Kunde bekommt informative Inhalte, die sich auch zu
lesen lohnen. Eins von zahlreichen Beispielen für erfolgreiche
„Gebrauchs-Texte“. Solide. Wie das Produkt, das es zu bewerben gilt.

 

#dresdenerleben.de:

Auf Reisen gehen. Mit Worten. Sehenswürdigkeiten, touristische
Highlights und Kultur vor Ort dem Endkunden nahe bringen
und diesem so die Reiseplanung erleichtern. Ob lokal, saisonal oder überregional. Das ist Content Marketing von seiner schönsten Seite. Hier einer von vielen Kultur-und Ausflugstipps für obigen Anbieter.

 

#Futec:

Erklärungsbedürftige Produkte brauchen klar gesetzte Worte, um ihre Adressaten zu erreichen. So manches Hi-End-Produkt bekommt kein Endverbraucher je zu Gesicht. Doch eine kleine Gruppe von Spezialisten arbeitet täglich damit. Und auch die wollen umworben werden. Etwa mit einer ansprechenden Produkt-Broschüre. In diesem Beispiel trifft klassische Printwerbung auf die Druckindustrie. Als Zielgruppe.

 

#hamburg-paintball.de:

Die Stadt ist bunt. Vor allem in ihrer Freizeit. Um mit einer Idee das Zielpublikum einzufangen, bedarf es nicht zuletzt der passenden Tonalität. Diese zu treffen ist meine Aufgabe als Texterin. Und deshalb sind meine Projekte so bunt wie meine Stadt. Nachlesen kann man das u.a. hier.

 

 

#Juniliebe:

Bilder prägen unsere Erinnerung mehr als alles andere. Wie lässt sich beschreiben, was das ist, was Bilder mit uns machen?  Fotografie lässt wieder und wieder die Grenzen zwischen Profession und Kunst verwischen. In diesem Grenzgebiet sollte sich auch eine Sprache
bewegen, die jener der Bilder gerecht wird. Die Suche nach einer solchen Sprache begeistert mich  für Projekte wie dieses … (mehr Infos folgen!)

 

#kaneo green It solutions:

Als Texter entwickelt man ein Gespür für den passenden Ton, um die Produkte und das Image eines Kunden optimal nach Außen zu präsentieren. Im fundierten Fachartikel auf dem Corporate Blog ebenso wie bei der Erarbeitung von PR-Konzepten. Hier zeigt sich, dass Texter durchaus auch journalistisch tätig sein können.
Wenn dann ein Unternehmen – wie in diesem Fall –  auch noch mit der Verbindung von technischer Innovation, ökologisch nachhaltigen Lösungsangeboten und echtem Gründergeist punkten kann, steht einer erfolgreichen Zusammenarbeit nichts im Wege.

 

#marketingatyourservice: 

Die Arbeit mit Kooperationspartnern und Agenturen ist ein typisches Betätigungsfeld für Texter und Konzeptioner. Auch für Freiberufliche. Im Team entwickelt sich das gemeinsame Projekt und parallel wird an ganz verschiedenen Aspekten eines Themas gearbeitet. Es geht um Online Marketing und damit natürlich auch um Content Kreation. Da bin ich gerne dabei und helfe, mit meinen Worten einen Weg zu finden.
Für alle Beteiligten.

 

#Osteopathie Institut Hamburg:

Dass sich hinter diesem Namen Inhalte und Mehrwert für den
Endverbraucher verbergen, liegt auf der Hand. Die richtige Präsentation
jedoch erfordert, gerade im Gesundheitsbereich eine Menge Fingerspitzengefühl. Ebenso ganzheitlich wie gute Osteopathen
ihre Arbeit tun, sollte auch das Projekt Webseite angegangen
werden: Das fängt beim geschickten Einsatz passender Keywords
an und hört bei stimmigen Meta Tags und überzeugenden Startseiten noch lange nicht auf.

 

#Texterschmiede:

Studiert habe ich hier zwar nicht, aber in der Zusammenarbeit mit einem sehr engagierten Team doch immer wieder eine Menge gelernt. Über Medien und Kommunikation, die Wirkung von Bild und Sprache und nicht zuletzt auch über die Welt der Werbeagenturen selbst.
Ich sage nur: Läuft!

 

#Werk(t)raum:

Raum schaffen für Ideen. Für Kreativität. Sich ausleben.
Mit Spaß und Spontaneität. Wenn Hobby und Handwerkskunst aufeinandertreffen und Nachbarschaftspflege und Nebenerwerb
sich einen Raum teilen – dann bin ich gern dabei und sage ein paar
Worte dazu … (mehr Infos folgen!)

 

Und wie soll ich Ihr #Projekt beschreiben?


Wort-Werk-Stadt_Logo